Gehörlos und Karriere

Karriere heißt Kommunikation. Ob in der Verständigung mit Kollegen oder Kunden – ein normal hörender Mensch kann sich wahrscheinlich ein Leben ohne Gehör kaum vorstellen. Überträgt man diese Einschränkung dann auch noch auf den Arbeitsalltag, wird sich dies wahrscheinlich sogar potenzieren. In der Regel werden hier wahrscheinlich exotische Einzelgänger-Jobs als die einzig mögliche Karriere für gehörlose bzw. hörgeschädigte Menschen vorstellbar sein. Berufe wie Autor oder Maler, die in ihrer eigenen Natur weder Sprache noch Geräusche oder Interaktion erfordern.

Doch natürlich sind nicht alle Gehörlosen dazu verdammt als Einsiedlerkrebs zu arbeiten. Ganz im Gegenteil! Es gibt deutschlandweit unzählige Fallstudien, die ze igen, dass auch mit dem Verlust des Hörvermögens einer erfolgreichen Karriere in Jobs, die Interaktion und Kommunikation voraussetzen möglich ist. Es gibt gehörlose Ärzte, Rechtsanwälte, Trainer, Dozenten und unzählige mehr. Mithilfe moderner Technologie und natürlich der Gebärdensprache ist es für jeden, der den nötigen Willen und natürlich auch das Wissen und Können mitbringt, möglich, eine Karriere in einem angestrebten Berufsfeld zu machen.

Welche Karriere ist die richtige für mich?

Menschen mit Hörschäden stehen natürlich genauso wie jeder andere irgendwann vor der Wahl, was sie mit ihrem Leben anfangen wollen. Studium oder Ausbildung? In welchem Berufsfeld? Was will ich erreichen? Um unseren Lesern hier ein wenig unter die Arme zu greifen, tragen wir regelmäßig Informationen zu Berufsfeldern zusammen, die auch für Menschen mit Hörschäden geeignet sein können. Außerdem haben wir natürlich auch ein paar hilfreiche Links zu Karriere-Portalen und Blogs:

berufenet.arbeitsagentur.de

Isi2002.de


Auf dieser Seite verwendete Bilder in chronologischer Reihenfolge (c) GG-Berlin / pixelio.de